sagsoez_alpan_portrait_b

RA A. Sağsöz

 

Büro Köln

fon 0221 – 168 169 62

Breitestr. 161

50672 Köln

 

Büro Bonn

fon 0228 – 90 85 9000

Am Neutor 8

53113 Bonn

 

Arbeitsrecht/zgl. Referent

Kündigung – Arbeitszeugnis – Abmahnung

Familienrecht/zgl. Fachanwalt 

Scheidung – Unterhalt – Zugewinn – Sorgerecht

        

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitsrecht

Übergeht der Arbeitgeber Sie (Betriebsrat) bei Einstellungen gemäß § 99 BEtrVG? Oder haben Sie als Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten?

Familienrecht

Haben Sie einen „Antrag auf Ehescheidung“ vom  Familiengericht zugestellt bekommen?Was wäre nun zu tun?

 

 

 

Arbeitsrecht für Betriebsräte und Arbeitnehmer

  • Kündigung / Abfindung /Befristung

  • Zeugnis – Sie haben ein Arbeitszeugnis erhalten, mit dem Sie nicht einverstanden sind oder das überprüft werden soll

  • Lohn – Ihr Arbeitgeber zahlt den Lohn, eine Provision, Tantieme oder Sonderzahlung nicht und Überstunden

  • Versetzung – Ihr Arbeitgeber will Sie versetzen oder Sie erhalten eine Änderungskündigung und möchten wissen, wie die Rechtslage ist.

 Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Beratung und Vertretung von Betriebsräten und Betriebsratsmitgliedern. Wir beraten Betriebsräte in allen betriebsverfassungsrechtlichen und individualarbeitsrechtlichen Fragestellungen, unter anderem bei der Durchsetzung von Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechten oder beim Abschluss von Betriebsvereinbarungen. Darüber hinaus geben wir Seminare für Betriebsräte.

Achtung: Rechtsanwaltskosten, die durch die Verfolgung oder Verteidigung von Rechten des Betriebsrats enstehen, sind grundsätzlich vom Arbeitgeber zu tragen. Wir bieten Betriebsräten ein unverbindliches Erstgespräch zum persönlichen Kennenlernen und vertreten  sowohl außergerichtlich als auch in sämtlichen gerichtlichen Verfahren sowie vor der Einigungsstelle. Im arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren sind wir z.B. in folgenden Bereichen tätig:

Zustimmungsersetzungsverfahren (z.B. § 99 BetrVG), Durchsetzung von Betriebsvereinbarungen, u.a. §87 BetrVG, Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen bei Missachtung von Beteiligungsrechten den BR, Geltendmachung von Unterrichtungs- und Auskunftsansprüchen, Gründung eines Betriebsrates.

Familienrecht

Das Familienrecht beschäftigt sich mit allen rechtlichen Angelegenheiten, die das familiäre Zusammenleben betreffen. Wichtige Teilbereiche sind das Scheidungsrecht sowie das Sorge- und Unterhaltsrecht. Im Trennungs- bzw. Scheidungsverfahren muss auch der sogenannte Zugewinnausgleich durchgeführt werden. In aller Regel leben die Ehegatten im Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Dieser tritt automatisch in Kraft, wenn sich die Ehegatten nicht durch Ehevertrag auf einen anderen Güterstand einigen – gerade hier ist eine Beratung durch einen Fachanwalt für Familienrecht sinnvoll, um die Vor- und Nachteile des jeweiligen Güterstands gegeneinander abzuwägen und den besten Weg für Ihre individuelle Lebenssituation zu finden. Die Ehe sowie die Lebenspartnerschaft gleichermaßen bieten in rechtlicher Hinsicht Regelungsmöglichkeiten wie beispielsweise den Ehevertrag oder den Lebenspartnerschaftsvertrag.

Wir danken http://www.jurameister.de für die Unterstützung.