Haben Sie auch eine Abmahnung wegen Fehler in Ihrer Widerrufsbelehrung bei eBay oder in Ihrem Internetshop erhalten? Werden Ihre AGB gerügt? Oder haben Sie eine Kündigung Ihres Arbeitgebers wegen Surfen im Internet während der Arbeitszeit erhalten?

Rufen Sie uns un unserem Bonner Büro an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir kümmern uns sofort um Ihr Problem.

In den Kernbereichen Internet-, Arbeits- Familien- und Mietrecht beraten wir Sie aufgrund unserer Spezialisierung effizient und zuverlässig. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich aus dem Großraum Bonn und Köln oder aus anderen Gebieten mit Ihren Fragen an uns wenden. Auch auf elektronischem Wege ist eine bestmögliche Betreuung gewährleistet.

Familienrecht

Das Scheidungsrisko ist in den Ehejahren drei bis elf am höchsten. Vorher und nachher sinkt die Quote signifikant. Im Jahr 2008 gab es in der BRD 191.948 geschiedene Ehen. Meist stellt hierbei die Frau den Scheidungsantrag. Nicht selten sind die Themenkomplexe Unterhaltsausgleich, Sorgerecht und Zugewinn/ Vermögen nicht einvernehmlich zu regeln. Es bedarf bestenfalls eines Fachanwalts für Familienrecht, um die komplizierten rechtlichen Verstrickungen im Unterhaltsbereich zu klären. Im günstigsten Fall sind die Parteien zu einer Mediation bereit und imstande. Wenn sich die Parteien hierzu einmal entschlossen haben, werden regelmäßig langfristig tragbare Lösungen möglich.

Arbeitsrecht

Nicht jede Kündigung ist rechtens. Wer weiß, worauf er bei einer Kündigung achten muss, kann seinen Arbeitsplatz retten oder eine Abfindung erhalten. Hat der Arbeitgeber für seine Kündigung gute Gründe, darf er den Arbeitnehmer entlassen. Der Gesetzgeber hat den wirtschaftlich schwächeren Arbeitnehmer jedoch durch eine Reihe von Vorschriften gegen Kündigungen geschützt. Wer sich hier durch einen Rechtsanwalt vertreten lässt, hat allgemein deutlich bessere Chance. Wenn Ihnen eine Kündigung persönlich ausgehändigt wird und Sie eine Durchschrift unterschreiben sollen, lesen Sie sich genau durch, was Sie konkret bestätigen sollen. Erklären Sie sich auf keinen Fall mit der Kündigung einverstanden. Für Kündigungen gilt die Schriftform, er muss die Kündigung im Normalfall aber nicht begründen. Ebenso wenig muss er dem Arbeitnehmer eine Abfindung anbieten.

Internetrecht

Im Bereich des Internetrechts bildet die Abwehr von Filesharingabmahnungen ein stetig wachsendes Betätigungsfeld. Fehler sind bei Abgabe der geforderten vertragsstrafenbewehrten Unterlassungserklärung schnell gemacht.

Daneben betreuen wir Sie und Ihren Internetauftritt, um Abmahnungen von Wettbewerbern zu verhindern. Wir erstellen und prüfen Ihre Datenschutzerklärung, Impressum, Widerrufsbelehrung und Ihre AGB. So stellen Sie sicher, dass Ihr Shop immer aktuell ist.

Gerne können Sie auch von unserem Update-Service profitieren. Für nähere Informationen klicken Sie einfach die eigene Rubrik “Update Service” an.

Selbstverständlich mahnen wir auch in Ihrem Auftrag Wettbewerber ab, beantragen den Erlaß einer einstweiligen Verfügung oder vertreten Sie in einer Hauptsacheklage vor Gericht.

Wir vertreten Mandanten bundesweit und nicht nur im Bonner Umkreis.

Mietrecht

In unserem Bonner Büro, unweit der Universität, helfen wir Ihnen so z.B. bei dem Ausspruch oder Prüfung einer mietrechtlichen Kündigung, der Überprüfung Ihrer Betriebskostenabrechnung oder der Prüfung oder Konzeption des Mietvertrages. Auch bei Fragen rund um das Themas “Mieterhöhung” sind wir Ihnen behilflich. Oftmals gibt es – wie hier in Bonn – einen qualifizierten Mietspiegel, anhand diesem dann bspw. das Mieterhöhungsbegehren Ihres Vermieters zu überprüfen ist.

Insbesondere in der Geschäftsraummiete sind aufgrund der oft langen Vertragslaufzeiten kostenträchtige und existenzgefährdende Fehler schnell passiert. Lassen Sie sich also anwaltlich beraten.

Wir danken http://www.jurameister.de für die Unterstützung.